Reitlager auf dem Islandpferdehof in Dietersdorf vom 30.08. bis 01.09.2010

Seit langer Zeit haben sich die Mädchen der AG „Pferdesport“ auf die Fahrt zum Isländerhof in Dietersdorf gefreut. 
Nun war es endlich soweit.
Die Island - Ponys haben ihre Fangemeinde in ganz Europa. Die Pferde haben es in sich: sie gehören zu den härtesten 
Pferden der Welt, sind äußerst anspruchslos, trittsicher, schnell sowie ausdauernd und können, anders als „Normalpferde“, 
zwei Gangarten zuschalten: den Passgang und den Tölt.

Die Pferde sind das ganze Jahr auf den Koppeln, nur zwischen den Reitstunden sind sie im Offenstall untergebracht. Vor 
dem Reiten wird den Pferden nur der Dreck aus Fell gestriegelt, Hautfett verbleibt zum Schutz und zur Isolation im Fell. 
Beim Satteln muss man sehr aufmerksam sein, damit es nicht zu Druckstellen am Pferderücken kommt. Die Reitausbildung 
erfolgt auf der Ovalbahn, hier wird Schritt, Trab, Tölt und Galopp geübt. Wer es sich zutraut, kann bei einem Geländeritt 
herrliche Waldwege entlang galoppieren.

Nach einer knapp einstündigen Busfahrt sind wir in Dietersdorf angekommen. Der kleine Ort liegt in einem Tal zwischen 
Pferdekoppeln und Wäldern.
Auf dem Reiterhof waren die Mädchen in zwei Zimmern im ersten Stock untergebracht. Die Mahlzeiten gab es in einen 
gemütlichen Raum im Erdgeschoss. Frau Schröter, die Besitzerin des Reiterhofes und gleichzeitig Reitlehrerin, wusste genau, 
was den Schülerinnen schmeckt. Nach einem Tag an frischer Luft mit viel Bewegung hatten alle gesunden Appetit, nichts 
vom Essen blieb übrig. Langeweile zwischen den Reitstunden kam auch nicht auf, jetzt wurde Theorie gepaukt. Zu den 
Themen Anatomie, Pferdefütterung, Hilfengebung beim Reiten rauchten die Köpfe. Einige Mädchen hatten auch Aufgaben 
aus der Schule mitbekommen, mit denen sie sich am Abend intensiv beschäftigten. Geschafft von den vielen Eindrücken 
und Bewegung an frischer Luft blieb am Abend keiner lange wach. Die drei Tage sind viel zu schnell vorbeigegangen.

Allen Schülerinnen hat es gefallen. Vielleicht können die Mädchen im kommenden Schuljahr wieder nach Dietersdorf zu ihren 
Pferden fahren und ein Reitabzeichen erwerben.