Kooperationsvereinbarung zwischen der KGS "Wilhelm von Humboldt" und KSB und HSG Zander                                                     

       Am 14. Mai 2012 war es soweit.

Unsere Klasse 7R4 und die verantwortlichen Lehrerinnen Frau Bouillon und Frau Tharann 
konnten gemeinsam mit der Schulleiterin Frau Ackermann, Frau Friedrich von der Wissens-
fabrik, die Herren Gaber und May von der HSG Zander und die Herren Eller, Brandt und 
Fink vom KSB zur feierlichen Vertragsunterzeichnung begrüßen.

Nach einleitenden Worten unserer Schulleiterin und der Vertreterin der Wissensfabrik, 
die Frau Bouillon und Frau Tharann dankten, dass sie sich in das Abenteuer „Leuchtturm-
projekt: Wir gründen eine Firma- von der Idee bis zur Vermarktung“ gestürzt haben, 
schloss sich Frau Tharann an, die als Wirtschaftslehrerin der Klasse 
7R4 froh ist, dass sie den engen Kontakt zur Praxis in solch einem Netzwerk nutzen kann.

Die 7R4 hat den Luxus, gleich zwei Unternehmen an ihrer Seite zu wissen- eines aus der 
Dienstleistungswelt und das andere als klassisches Produktionsunternehmen.
   Letzteres (KSB) steht nicht nur für dieses Projekt zur Verfügung, sondern unterstützte schon die Schule vielfältig, z.B. bei der Durch-
   führung einer Schilf oder auch in der Berufsorientierung.

   Auch der Vertreter des Landesschulamtes, Herr Siebald, dankte den Wirtschaftsbetrieben, die sich aktiv in Schule „einmischen“.

   Wir wünschen allen Beteiligten gutes Gelingen, Durchhaltevermögen und weitere tolle Projektideen mit unseren Schülern der Koopera-
   tiven Gesamtschule „Wilhelm von Humboldt“.

   Cornelia Adam