Konzertmarathon von Mädchenchor und Jugendblasorchester (Juni/Juli 2013)                                                                                                 

Wenn dieses Mal der Versuch unternommen wird, dass der Homepageartikel für beide Musikerensembles verfasst wird, so steckt der heimliche 
Wunsch dahinter, irgendwann mal ein Konzert zu erleben, in dem die Musiker gemeinsam auftreten.
Ansätze hierfür gibt es immer wieder. So darf man sich in jedem Chorkonzert am Ende des Schuljahres an dem Auftritt eines Orchestermusikers 
erfreuen, der mit dem Schlagzeug oder der Trommel rhythmisch unterstützt. Konrad Patzig, der Vollblutmusiker, erschien sogar zu dem legen-
dären Auftritt im Vorprogramm des berühmten belgischen Chores Scala mit Fieber. Und dort sah ich, dass es die Toneinigkeit der Musiker eines 
Orchesters und des Chores auf einer Bühne geben kann.
In den Wochen vor Weihnachten und jetzt zum Schuljahresende häufen sich die Konzertbesuche, wenn man den Ensembles die verdiente Wert-
schätzung entgegenbringen will.
Zwei Chorkonzerte innerhalb einer Woche, davon eins als Benefizkonzert für die Hochwasseropfer, ein Generationskonzert, an dem alle Vogt-
schen Chöre auftraten, das Sommerkonzert des Chores und einen Tag später das tolle Konzert des Jugendblasorchesters erfreuten das kultur-
begeisterte Publikum. Wie immer war das Publikum sehr zufrieden und ließ es an anerkennendem Beifall nicht fehlen.

Höhepunkt des Orchesterkonzertes war, als Enrico Rummel einen Udo Jürgens – Titel interpretierte. Stürmischer Beifall war des Musikers Lohn.
Aber auch in den Konzerten des Mädchenchores war es wieder beeindruckend, als die Solistinnen sich präsentierten und der Chor mit vielen 
neu einstudierten Titeln brillierte. Schon ein Vorgeschmack auf das kommende Jubiläum in 2014?

Noch eins ist mir aufgefallen – beide Ensembles werden über den Nachwuchs nicht bangen müssen. Das Verhältnis von verabschiedeten und 
neu aufgenommenen Ensemblemitgliedern ist eindeutig zu Gunsten der jungen Talente ausgefallen. 

Vielen Dank, liebes Jugendblasorchester, lieber Enrico Rummel und vielen Dank, lieber Mädchenchor, lieber Thomas Vogt für euren Einsatz und 
dafür, dass ihr die Herzen des musikbegeisterten Publikums immer wieder freudvoll zum Schlagen bringt.

AJu