Herzlichen Glückwunsch zum 60. Geburtstag,                                                                             

liebe Beate Bechmann,

kaum zu glauben, dass sie schon 60 Jahre zählt. Vital, jung geblieben, fröhlich und trotz der Vielfalt ihrer 
Aufgaben immer optimistisch – so kennen wir Beate Bechmann, die Geschäftsführerin der Volksolidarität in 
Halle und dem Saalekreis – 
Schon einige Jahre verbindet die KGS „Wilhelm von Humboldt“ und die Volksolidarität eine Zusammenarbeit, 
die die aufstrebende Jugend unserer Schule und die Reife des Alters verbindet, ein Faden, der durch Beate 
Bechmann geknüpft wurde und der durch viele Ideen sich zu einem festen Band entwickelte.
Sie hat es sich zur Aufgabe gemacht, älteren Menschen Wärme und Freude zu schenken, sich mit ihnen 
und ihren Problemen zu befassen, aber sie hat dabei auch nie vergessen, dass die Omas und Opas von der 
Frische der Jugend partizipieren.
Wenn sie zum Chor - oder Orchesterkonzert auf die Bühne geht und sich im Namen der Konzertbesucher, 
von denen auch einige von ihr betreute Senioren dabei sind, bei den Ensembles bedankt, dann sieht man, 
dass dieser Kontakt zu jungen Menschen ihr genauso Herzenssache ist wie die Geborgenheit ihrer 
Seniorinnen und Senioren.
Wir kennen sie als aufgeschlossene und ideenreiche Frau, als zuverlässige und engagierte Kooperationspart-
nerin, aber auch als kritische und konstruktive Beraterin. 
Wir verraten kein Geheimnis, wenn wir hier sagen, dass ihr der Mädchenchor besonders ans Herz gewachsen 
ist und dass sie keine Mühe scheut, um dem Chor die eine oder andere noble Spende zu überreichen. Und es 
wundert niemanden, dass sie sogar zu ihrem Geburtstag an andere und speziell an das Patenkind, den Mäd-
chenchor unserer Schule, denkt und in ihrer Einladung darum bittet, dass man statt Blumen für die Fertig-
stellung der aktuellen Chor – CD den Geldwert in das Spendentöpfchen wirft. Sie hat es sich vorgenommen, 
die Vollendung dieses Projektes zu unterstützen – und wenn Beate Bechmann sich etwas vornimmt, ist sie 
nicht aufzuhalten, bis sie ihr Ziel erreicht hat. Und sie weiß, dass sie damit ein Multiplikator für Freude ist 
– bei den Mädels, dem Chorleiter, bei ihren Volkssolitreffs und den vielen Ehrenamtlichen, deren Arbeit sie 
immer sehr hoch einschätzt, weil Volksolidarität auch von Gemeinschaft lebt.
Liebe Beate Bechmann, wir gratulieren Ihnen zum 60. Geburtstag, wünschen Ihnen stabile Gesundheit, den 
Erhalt ihrer Lebensenergie, das bleibende Temperament einer jung gebliebenen Powerfrau und das große 
Herz, mit dem sie die Freude und das Glück für viele viele Menschen vervielfältigen.
Und weil wir wissen, wie sehr sie den Chor ins Herz geschlossen hat, ist es uns eine besondere Ehre, das 
Geburtstagständchen vom Chor persönlich vorbeizubringen und als jugendliche Schar von Gratulanten zu 
präsentieren.
Wir wünschen Ihnen noch viele gemeinsame Ideen für die Zusammenarbeit mit unserer Schule, aber auch im 
Sinne aller von der Volkssolidarität betreuter Einrichtungen.
Sie ist Frau, für die schon immer zählt: „Das Ich eines Menschen zeigt sich in dem, was er schafft“ 
(Natalia Saz)

Herzlichen Glückwunsch, liebe Beate Bechmann – genießen Sie Ihren Ehrentag und lassen Sie sich feiern!!