Jeden Tag erwartete uns etwas Spannendes                                                                                                                                                      

We were there!

Wir- 41 Schüler aus den 9. Klassen der Realschule und Frau Adam, Rauch und Tamke- starteten am 24. September 2017 um 23:00 Uhr un-
sere lang geplante Reise nach England.
Unsere Fahrt führte uns durch Deutschland, die Niederlande, Belgien und Frankreich. Mit der Fähre überquerten wir den Ärmelkanal von 
Calais nach Dover.
Nach 2- stündiger Fahrt besichtigten wir in Winchester die „Great Hall“ und die Kathedrale und schauten uns in diesem typisch englischen 
Städtchen etwas um.
Gespannt und total aufgeregt ging es dann nach Andover wo uns unsere Gastfamilie am Abend in Empfang nahm.
Wir hatten viel zu erzählen und unterhielten uns natürlich in Englisch.
Wir schauten uns die Küste „Jurassic Coast“ und die riesige Felsbrücke „Durdle Door“ an, machten einen Abstecher ins Ozeaneum und an 
den Strand in Bournemouth, fuhren nach Bath wo wir mit Audioguides alle wichtigen Infos zu den Römischen Bädern erfuhren und statte-
ten „Stonehenge“- dem berühmten Steinkreis, der zum Weltkulturerbe gehört- einen Besuch ab. 
Auf den vierten Tag freuten wir uns am meisten:
Es ging nach London!
Wir sahen die Wachablösung vor dem Buckingham Palace, liefen an der Westminster Abbey vorbei, schossen viele Fotos von Eichhörnchen 
im Green Park...
Als wir am Nachmittag mit dem London Eye fuhren, konnten wir bei unserem knapp 45- Minuten Flug noch so viel aus der Nähe und Ferne 
wie z.B. den Big Ben sehen. Ein lustiges Klassen/ Beweisfoto entstand auch im London Eye.
Nach der Fahrt gingen wir alle ins London Dungeon, einem Gruselkabinett in welchem die Geschichte Londons dargestellt wird. Dort hatten 
wir ebenfalls viel Spaß.
Am Abend erreichten wir nach ca. 30- minütiger Fahrt mit dem Wassertaxi „Thames Clipper“, die uns auch unter der illuminierten Tower 
Bridge hindurchführte, unseren Bus der am Millenium Dome (jetzt Arena) auf uns wartete.
Nach einem kleinen Abendessen am Bus, der Fährüberfahrt und vielen Stunden Busfahrt kamen wir voller neuer Eindrücke in Halle am 
29.09.2017, 17:00 Uhr wieder an.
Allen Beteiligten die uns diese Reise ermöglicht haben, gilt unser herzlicher Dank.

Jennifer, Emma, Laura und Anastasiia aus der 9R3