Schauspieler auf dem Eis                                                                                                                                                        

„Dornröschen auf Kufen“... so hieß der Beitrag im MDR-Fernsehen über das Eismärchen, das in den letzten Wochen in 
Halles Eisdom aufgeführt wurde. Darsteller waren nicht nur die Eissternchen vom Eiskunstlaufverein Halle e.V., sondern 
auch die Mitglieder der Theater-AG „Wir machen Theater“ unserer Schule.
Wir Schüler der 5., 6. und 7. Klassen spielten Szenen aus Grimms Märchen „Dornröschen“ auf einer improvisierten Bühne 
mitten auf der Eisfläche. Passend dazu tanzten die Eiskunstläufer auf dem Eis.
Seit September liefen bei uns Theaterkindern die Vorbereitungen. Wir suchten passende Szenen, schrieben das Textbuch, 
planten die Kostüme und Requisiten.
Wir übten jede Woche 90 Minuten, im Dezember und Januar sogar zweimal in der Woche. Wir bastelten das Schloss und 
den Turm und waren gespannt auf die ersten gemeinsamen Proben. Für diese hieß es zeitig aufstehen und dick anziehen, 
denn sie fanden sonntagmorgens im Eisdom statt. Aus Schauspiel und Tänzen wurde dann ein Märchen. Und das, was 
wir uns bei den letzten Proben in der Schule nicht vorstellen konnten, gelang!!!
Bei 8 Vorstellungen stellten wir unser Können, unsere starken Nerven und unsere „Kältebeständigkeit“ unter Beweis. 
Auch wenn es bei einigen Vorstellungen technische Probleme gab, ließen wir uns nicht beeindrucken und hatten viel Spaß 
beim Spielen vor vielen Zuschauern. Besonders gefreut haben wir uns, wenn uns im Publikum unsere Mitschüler die Daumen 
gedrückt haben. Ertönte der Applaus des Publikums, wussten wir, dass sich die Arbeit und die Aufregung gelohnt haben.
Wir hatten sehr viel Spaß und sind nun fast ein bisschen traurig, dass alles vorbei ist.

Die Mitglieder von „Wir machen Theater“